© 2018 by N.S. Proudly created with Wix.com

Poesie vs Malerei

 

Malerei ist eine stumme Poesie und die Poesie ist eine blinde Malerei.

Leonardo da Vinci (1452 - 1519)

​Beim Malen ist es mir wichtig, etwas Besonderes und Persönliches einzubauen, etwas das ich vielleicht gar nicht wissen kann, aber die Zielperson direkt ins Herz trifft. Das kann im Ausdruck des Bildes selbst zu finden sein, z.B. in Symbolen, Motiven, Farben oder aber in der Interpretation dessen, was dahinter steckt. Da ich mich nicht nur mit Farben, sondern auch mit Worten ausdrücke, habe ich oft das Gefühl, dass das gemalte Bild erst dann wirklich fertig ist, wenn es mit einem komplementären Gedicht oder einer Analyse abgerundet wird. Erst dann ist es vollständig. Wie schön, dass es nicht nur Malerei sein muss, und auch nicht nur Lyrik. Es gibt einen Weg, der die zwei Komponenten miteinander verbindet: wenn sich beides ergänzt, haben wir nicht mehr das Gefühl, das eine wäre stumm und das andere blind. Denn erst eine Fusion gibt dem Ganzen Augen und Ohren.

Aber glückselig sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören! (Matth. 13,16)

Show More